copyright 2020 Sven Hänke
Coral
Schiffsname: Coral Reederei: außer Dienst (zuletzt Louis Cruise Line) Flagge: Griechenland Heimathafen: Piräus Bau: Baujahr: 1971 Bauwerft: De Rotterdamsche Droogdok, Rotterdam, Niederlande Baunummer: 329 Kiellegung: Stapellauf: 2. Februar 1971 Taufe: Schiffsdaten: IMO-Nr.: 7046936 Vermessung: 14.155 BRZ Länge: 149,70 m Breite: 21,50 m Tiefgang: max. 5,86 m Decks: Restaurants: Bars: Kabinen: 378 Passagieranzahl: 756 (max. 945) Crew: Anlaufstatistik: letzter Besuch in Hamburg: --- Anläufe in Hamburg insgesamt: 0 Erstanlauf in Hamburg: --- Erstanlauf in Kiel: --- Erstanlauf in Warnemünde: --- Historie: ehemalige Schiffsnamen: Cunard Adventurer (1971 - 1977) Sunward II (1977 - 1991) Triton (1991 - 2005) ehemalige Reedereien: Cunard Line (1971 - 1977) Norwegian Cruise Line (1977 - 1991) Epirotiki Lines (1991 - 1995) Royal Olympic Cruises (1995 - 2004) Louis Cruise Lines (2005 - 2013) Geschichte des Schiffes: Die Coral wurde 1971 als Cunard Adventurer für Cunard Line gebaut. Vom 8. März bis zum 24. April 1977 wurde das Schiff auf der Hapag Lloyd Werft in Bremerhaven umgebaut. 1977 wechselte das Schiff zu NCL und fuhr unter dem Namen Sunward II. 1991 wechselte das Schiff zu Epirotiki Lines und wurde in Triton umbenannt. Unter demselben Namen fuhr das Schiff ab 1995 für Royal Olimpic Cruises. Am 1. Januar 2004 wurde das Schiff nach der Pleite von Royal Olympic Cruises in Patras arretiert. Ab 8. März fuhr das Schiff dann wieder für Royal Olympic Cruises. Am 6. April 2005 kaufte Louis Cruise Lines das Schiff und benannte es in Coral um. Am 7. November 2011 wurde das Schiff in Eleusis (Griechenland) aufgelegt. Am 10. Dezember 2013 wurde bekannt, dass das Schiff zum Verschrotten nach Alang verkauft wurde. Am 21. Januar 2014 ist das Schiff in Alang zur Verschrottung eingetroffen. Bilder: leider keine Bilder vorhanden