copyright 2020 Sven Hänke
Porto
Schiffsname: Porto Reederei: zuletzt Portuscalecruises Flagge: Portugal Heimathafen: Madeira Bau: Baujahr: 1965 Bauwerft: Brodogradiliste Uljanik, Kraljevica, Jugoslawien Baunummer: 248 Kiellegung: 15. Dezember 1963 Stapellauf: 12. Juli 1964 Taufe:  Schiffsdaten: IMO-Nr.: 6419057 Vermessung: 5.885 BRZ Länge: 118 m Breite: 16,50 m Tiefgang: max. 5,60 m Decks: Restaurants: Bars: Kabinen: 169 Passagieranzahl: 334 (max. 340) Crew: Anlaufstatistik: letzter Besuch in Hamburg: --- Anläufe in Hamburg insgesamt: 0 Erstanlauf in Hamburg: --- Erstanlauf in Kiel: --- Erstanlauf in Warnemünde: --- Historie: ehemalige Schiffsnamen: Istra (1965 - 1991) Astra (1991 - 1996) Astra I (1996 - 1999) Arion (1999 - 2013) ehemalige Reedereien: Jadrolinija Cruises (1965 - 1991) Caravella Shipping (1991 - 1999) Classic Int. Cruises (1999 - 2012) Geschichte des Schiffes: Das Schiff fuhr für seinen ersten Eigner Jadrolinija Cruises 26 Jahre über die Weltmeere. Anfang 1991 benannte Jadrolinija Cruises das Schiff in Astra um. Im Oktober 1991 kaufte Caravella Shipping das Schiff und setzte es als Astra ein. In November 1996 wurde das Schiff in Astra I umbenannt. Leider kam das Unternehmen den Zahlungsverpflichtungen nicht nach, so dass das Schiff 1999 an die Kette gelegt wurde. Im März 1999 übernahm CIC das Schiff und ließ es umfangreich umbauen und modernisieren. Nach dem Umbau fuhr das Schiff für CIC als Arion über die Weltmeere. Am 17. September 2012 wurde das Schiff in Kotor wegen Zahlungsschwierigkeiten von CIC festgesetzt. Anfang Mai 2013 gab der neue Besitzer bekannt, dass das Schiff neuerdings als Porto über die Weltmeere fahren wird. Das Schiff wurde vom 16. bis zum 31. Mai 2013 auf der Werft Naval Rocha S.A. in Lissabon umfangreich modernisiert und renoviert. Letztlich ging das Schiff niemals für Portuscale Cruises auf Fahrt. Am 13. September 2018 wurde das Schiff zum Abwracken verkauft. Am 21. Oktober 2018 ging das Schiff auf seine letzte Reise nach Aliaga. Am 5. November 2018 traf das Schiff zur Verschrottung in Aliaga ein. Bilder: leider keine Bilder vorhanden