copyright 2020 Sven Hänke
Borealis
Schiffsname:  Borealis Reederei: Fred Olsen Cruise Line Flagge: Bahamas Heimathafen: Nassau Bau: Baujahr: 1997 Bauwerft: Fincantieri, Monfalcone, Italien Baunummer: 5980 Kiellegung: 3. Juni 1996 Stapellauf: 21. Dezember 1996 Taufe: Dezember 1997 durch Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin Margriet der Niederlande Schiffsdaten: IMO-Nr.: 9122552 Vermessung: 59.855 BRZ Länge: 237 m Breite: 32,25 m Tiefgang: max. 7,80 m Decks: 10 Restaurants: 5 Bars: 14 Kabinen: 702 Passagieranzahl: 1.404 (max. 1.802) Crew: 615 Anlaufstatistik: nächster Besuch in Hamburg: ??? letzter Besuch in Hamburg: 20. April 2015 Blohm&Voss Anläufe in Hamburg insgesamt: 3 Erstanlauf in Hamburg: 11. Juli 2007 Erstanlauf in Kiel: 11. Juni 2009 Erstanlauf in Warnemünde: 15. Juni 1998 Historie: ehemalige Schiffsnamen: Rotterdam (1997 - 2020) ehemalige Reedereien: Holland America Line (1997 - 2020) Schwesternschiffe: Volendam (Bj. 1999) Zaandam (Bj. 2000) Amsterdam (Bj. 2000), heute als Bolette unterwegs Geschichte des Schiffes: Die Rotterdam ist das erste von vier Schiffen der R-Reihe von HAL. Das Schiff wurde Ende 2009 umfangreich modernisiert. Vom 5. bis zum 20. Dezember 2012 wurde das Schiff bei Blohm&Voss in Hamburg umfangreich modernisiert und renoviert. Vom 8. bis zum 20. April 2015 wurde das Schiff bei Blohm&Voss in Hamburg umfangreich modernisiert und renoviert. Vom 24. Oktober bis zum 3. November 2017 wurde das Schiff auf der Grand Bahama Werft in Freeport umfangreich modernisiert und renoviert. Nach dem Verkauf des Schiffes von HAL an Fred Olsen wurde das Schiff in MS Borealis umbenannt. Bilder: Die Rotterdam am 14. Juli 2015 in Warnemünde. Die Rotterdam am 12. Dezember 2012 bei Blohm&Voss in Hamburg. Die Rotterdam am 20. Juni 2012 in Warnemünde.