Balmoral

Die schiffsdaten

Schiffsname: Balmoral
Reederei: Fred.Olsen Cruise Lines
Flagge: Bahamas
Heimathafen: Nassau

Bau:
Baujahr: 1987
Bauwerft: Meyer Werft GmbH, Papenburg, Deutschland
Baunummer: S.616
Kiellegung: 30. April 1987
Stapellauf: 1. November 1987
Taufe: 14. Mai 1988 durch Irene Panagopoulos

Schiffsdaten:
IMO-Nr.: 8506294
Vermessung: 43.537 BRZ
Länge: 218,18 m
Breite: 28,20 m
Tiefgang: max. 7,25 m

Decks: 9
Restaurants: 4
Bars: 8
Kabinen: 828
Passagieranzahl: 1.747 (max. 1.930)
Crew: 471

Anlaufstatistik:
nächster Besuch in Hamburg: 3. Dezember 2021 Altona
letzter Besuch in Hamburg: 19. Dezember 2019 Blohm&Voss
Anläufe in Hamburg insgesamt: 20

Erstanlauf in Hamburg: 16. November 2007
Erstanlauf in Kiel: 22. Juni 2010
Erstanlauf in Warnemünde: 1993

Historie:
ehemalige Schiffsnamen:
Crown Odyssey (1988 - 1996)
Norwegian Crown (1996 - 2000)
Crown Odyssey (2000 - 2003)
Norwegian Crown (2003 - 2007)
ehemalige Reedereien:
Royal Cruise Lines (1988 - 1996)
Norwegian Cruise Lines (1996 - 2000)
Orientlines (2000 - 2003)
Norwegian Cruise Lines (2003 - 2007)

Geschichte des Schiffes:
Das Schiff wurde ursprünglich als Crown Odyssey gebaut und fuhr für Royal Cruise Lines.
NCL kaufte das Schiff 1996 und taufte es in Norwegian Crown um.
Ab Mai 2000 fuhr es wieder als Crown Odyssey für Orientlines.
Getauft wurde das Schiff am 8. Mai 2000 durch June Hillary in Istanbul.
Von Februar bis August 2003 wurde das Schiff auf der Sembawang Werft in Singapur umfangreich umgebaut und modernisiert.
Anschließend wurde es von NCL wieder in Norwegian Crown umbenannt.
Im Mai 2006 wurde das Schiff an Fred.Olsen verkauft und an NCL zurückverchartert.
Nach dem Übernahme von Fred.Olsen wurde das Schiff vom 16. November 2007 bis zum 18. Januar 2008 im Trockendock bei Blohm&Voss in Hamburg um 30 m verlängert und in Balmoral umgetauft.
Vom 22. April bis zum 2. Mai 2010 wurde das Schiff bei Blohm&Voss umfangreich modernisiert und renoviert.
Eine besondere Reise machte die Balmoral im April 2012, sie fuhr die Originalstreckeder vor genau 100 Jahren gesunkenen Titanic nach.
Vom 4. bis zum 12. Dezember 2012 wurde die Balmoral in der Lloyd-Werft in Bremerhaven umfangreichmodernisiert und renoviert.
Vom 9. bis zum 17. Dezember 2014 wurde die Balmoral bei Blohm&Voss in Hamburg umfangreich modernisiert und renoviert.
Am 19. Juni 2015 gab Fred.Olsen bekannt, dass man aufgrund des Noro-Viruses an Bord des Schiffes eine Kurzkreuzfahrt absagen muss. Die Zeit soll zur Reinigung des Schiffes verwendet werden.
Vom 6. bis zum 19. Dezember 2017 wurde die Balmoral bei Blohm&Voss in Hamburg umfangreichmodernisiert und renoviert.
Vom 10. bis zum 19. Dezember 2019 wurde das Schiff bei Blohm&Voss in Hamburg umfangreich modernisiert und renoviert.
Liegeplätze während der Corona-Pandemie:
Reede Rosyth (18.3.-31.5.20)
Seit dem 1. Juni 2020 liegt das Schiff in Rosyth auf.

Bilder:

Die Balmoral am 6. Juni 2018 in Hamburg.

Die Balmoral am 12. November 2011 in Hamburg.

Copyright Sven Hänke Kreuzfahrtschiffehamburg.de