Costa Concordia

Die schiffsdaten

Schiffsname: Costa Concordia
Reederei: außer Dienst (zuletzt Costa Crociere)
Flagge: Italien
Heimathafen: Genua

Bau:
Baujahr: 2006
Bauwerft: Fincantieri, Monfalcone, Italien
Baunummer: 6122
Kiellegung: 8. November 2004
Stapellauf: 2. September 2005
Taufe: 7. Juli 2006 durch Eva Herzigova in Civitavecchia

Schiffsdaten:
IMO-Nr.: 9320544
Vermessung: 114.147 BRZ
Länge: 290,20 m
Breite: 35,50 m
Tiefgang: max. 8,20 m

Decks: 13
Restaurants: 5
Bars: 14
Kabinen: 1.500
Passagieranzahl: 3.000 (max. 3.780)
Crew: 1.110

Anlaufstatistik:
letzter Besuch in Hamburg: ---
Anläufe in Hamburg insgesamt: 0

Erstanlauf in Hamburg: ---
Erstanlauf in Kiel: ---
Erstanlauf in Warnemünde: ---

Historie:
ehemalige Schiffsnamen: ---
ehemalige Reedereien: Costa Crociere (2006 - 2012)

Schwesternschiffe:
Costa Serena (Bj. 2008)
Costa Pacifica (Bj. 2009)
Costa Favolosa (Bj. 2011)
Costa Fascinosa (Bj. 2012)

Geschichte des Schiffes:
Die Costa Concordia ist das erste von fünf Schiffen aus der nach ihr benannten Concordia-Reihe von Costa Crociere.
Am 13. Januar 2012 havarierte die Costa Concordia vor Giglio. Es ist einer der größten Schiffskatastrophen der Neuzeit. Die Costa Concordia ist auf einen Felsen aufgelaufen und in der Folge gekentert. Dabei starben 32 Menschen.
Das Schiff soll nun in einem Stück geborgen werden, ein amerikanisches Unternehmen (Titan Salvage) hat in Kooperation mit dem italienischen Unternehmen den Zuschlag erhalten.
Danach soll die Costa Concordia zur Untersuchung in eine Werft abgeschleppt werden.
Titan Salvage und Costa haben Ende Juni 2013 bekannt gegeben, dass das Schiff im September 2013 vor Giglio aufgerichtet werden soll.
Am 16. September 2013 wurde die Costa Concordia mit dem Parkbuckling-System aufgerichtet und wird jetzt für den Abtransport im Frühjahr 2014 vorbereitet.
Am 14. Juli 2014 begann das Aufschwimmen der Costa Concordia.
Am 23. Juli 2014 begann die Costa Concordia ihre letzte Reise nach Genua.
Am 27. Juli 2014 ist die Costa Concordia zur Verschrottung in Genua angekommen.

Bilder:

Die Costa Concordia am 11. Februar 2015 in Genua.

Die Costa Concordia am 21. November 2011 in Savona.

Copyright Sven Hänke Kreuzfahrtschiffehamburg.de