Grand Classica

Die schiffsdaten

Schiffsname: Grand Classica
Reederei: Bahamas Paradise Cruise Line
Flagge: Portugal
Heimathafen: Madeira

Bau:
Baujahr: 1991
Bauwerft: Fincantieri, Monfalcone, Italien
Baunummer: 5877
Kiellegung: 2. Mai 1990
Stapellauf: 2. Februar 1991
Taufe: 7. Juni 1991 durch Emilia Costa in Venedig

Schiffsdaten:
IMO-Nr.: 8716502
Vermessung: 52.950 BRZ
Länge: 220,60 m
Breite: 30,80 m
Tiefgang: max. 7,60 m

Decks: 11
Restaurants: 3
Bars: 7
Kabinen: 654
Passagieranzahl: 1.308 (max. 1.766)
Crew: 574

Anlaufstatistik:
nächster Besuch in Hamburg: ???
letzter Besuch in Hamburg: 19. Mai 2007 HafenCity
Anläufe in Hamburg insgesamt: 5

Erstanlauf in Hamburg: 17. Mai 2006
Erstanlauf in Kiel: Mai 2006
Erstanlauf in Warnemünde: ---

Historie:
ehemalige Schiffsnamen:
Costa Classica (1991 - 2014)
Costa neoClassica (2014 - 2018)
ehemalige Reedereien: Costa Crociere (1991 - 2018)

Schwesternschiff:
Costa Romantica (Bj. 1993), heute als Celestyal Experience im Einsatz

Geschichte des Schiffes:
Das Schiff wurde 2001 und 2005 umfangreich modernisiert und renoviert.
Am 24. August 2005 brach auf der Höhe der Insel Paros ein Feuer aus. Dieses konnte schnell gelöscht werden.
Am 6. Juni 2008 gab es einen Zusammenstoß mit der MSC Poesia vor Dubrovnik, nachdem sich deren Anker gelöst hatte. Dabei ist aber niemand zu Schaden gekommen.
Am 18. Oktober 2010 kollidierte die Costa Classica in Shanghai (China) mit dem belgischen Massengutfrachter Longevity Lowlands. Hierbei wurde das Schiff ca. 11 Meter oberhalb der Wasserlinie auf einer Länge von ca. 20 m sowie einer Höhe von ca. 1,40 m aufgerissen. 10 Passagiere verletzten sich bei diesem Vorfall.
Vom 12. November bis zum 21. Dezember 2013 wurde das Schiff auf der San Giorgio del Porto Werft in Genua umfangreich modernisiert und renoviert.
Vom 8. November bis zum 17. Dezember 2014 wurde das Schiff auf der San Giorgio del Porto Werft in Genuaumfangreich modernisiert und renoviert. Im Anschluss wurde das Schiff in Costa neoClassica umbenannt.
Am 23. Dezember 2014 gab es einen Brand im Schornstein des Schiffes. Es gab keine Verletzten.
Vom 20. bis zum 28. Oktober 2017 wurde das Schiff auf der Werft Chantal Naval de Marseille umfangreich modernisiert und renoviert.
Am 10. März 2018 beendete das Schiff seine letzte Reise als Costa neoClassica für Costa in Mahe.
Vom 8. bis zum 13. April 2018 wurde das Schiff auf der Grand Bahama Werft in Freeport auf seinen Einsatz bei Bahamas Paradise Cruise Line vorbereitet.
Vom 5. bis zum 22. September 2019 diente das Schiff als Hotelschiff für die Arbeiter und Crew der Regatta in der Werft von Vancouver.
Liegeplätze während der Corona-Pandemie:
Reede Bahamas (3.3.-8.7.20)
Freeport (8.7.20-31.5.21)
Palm Beach (3.6.-23.7.21)
Am 24. Juli 2021 nahm das Schiff seinen Betrieb in Palm Beach wieder auf.
Aktuell dient das Schiff für Arbeiter nach dem Hurrikan in New Orleans als Unterkunftsschiff.

Bilder:
leider noch keine Bilder vorhanden

Copyright Sven Hänke Kreuzfahrtschiffehamburg.de