La Belle des Oceans

Die schiffsdaten

Schiffsname: La Belle des Oceans
Reederei: Croisi Europe
Flagge: Belgien
Heimathafen:

Bau:
Baujahr: 1989
Bauwerft: NKK Tsu Shipyard, Japan
Baunummer: 112
Kiellegung: 22. August 1988
Stapellauf:
Taufe: 25. März 2014 durch Elda Turco Bulgherini in Singapur

Schiffsdaten:
IMO-Nr.: 8800195
Vermessung: 5.218 BRZ
Länge: 102,90 m
Breite: 15,40 m
Tiefgang: max. 4,30 m

Decks: 5
Restaurants: 2
Bars: 3
Kabinen: 64
Passagieranzahl: 128
Crew: 96

Anlaufstatistik:
nächster Besuch in Hamburg: ???
letzter Besuch in Hamburg: ---
Anläufe in Hamburg insgesamt: 0

Erstanlauf in Hamburg: ---
Erstanlauf in Kiel: ---
Erstanlauf in Warnemünde: ---

Historie:
ehemalige Schiffsnamen:
Oceanic Grace (1989 - 1999)
Oceanic Odyssey (1999 - 2008)
Clipper Odyssey (2008 - 2014)
Silver Discoverer (2014 - 2019)
ehemalige Reedereien:
Showa Line (1989 - 1999)
Clipper Cruise Line (1999 - 2008)
Zegrahm Expedition (2008 - 2013)
Silversea Cruises (2013 - 2019)

Geschichte des Schiffes:
Gebaut wurde das Schiff für japanische Reederei Showa Line und fuhr die ersten 10 Jahre als Oceanic Grace.
Im Anschluss wurde das Schiff an Clipper Cruise Line verkauft und als Oceanic Odyssey eingesetzt.
Von Juni 2008 bis Ende 2013 fuhr das Schiff im Charter als Clipper Odyssey für Zegrahm Expedition.
Silversea kaufte das Schiff 2013 und setzte es seit Ende Februar 2014 als Silver Discoverer ein.
Vom 29. Oktober bis zum 10. November 2016 wurde das Schiff auf der Sembawang-Werft in Singapur umfangreich modernisiert und renoviert.
Am 21. Juli 2019 beendete das Schiff seine letzte Reise als Silver Discoverer für Silversea Cruises in Singapur.
Vom 5. August bis zum 27. Oktober 2019 wurde das Schiff auf der Sembawang-Werft in Singapur für Ihren Einsatz für Croisi Europe umgebaut, umfangreich modernisiert und renoviert.
Am 25. November 2019 rammte das Schiff vor Ko Phi Phi einen in der Seekarte nicht eingezeichneten Felsen und hat dabei leckgeschlagen. Alle Passagiere blieben unverletzt. Das Schiff wurde dann nach Phuket gebracht.
Vom 6. bis zum 26. Dezember 2019 wurde das Schiff auf der Sembawang-Werft in Singapur repariert.
Liegeplätze während der Corona-Pandemie:
Trogir (7.3.-12.7.20)
Stari Grad (1.11.20-31.5.21)
Dubrovnik (1.-23.6.21)
Nizza (29.6.-3.7.21)
Am 26. Juli 2020 nahm das Schiff seinen Betrieb kurzzeitig bis zum 24. Oktober 2020 wieder auf.
Am 4. Juli 2021 nahm das Schiff seinen Betrieb in Nizza wieder auf.

Bilder:
leider noch keine Bilder vorhanden

Copyright Sven Hänke Kreuzfahrtschiffehamburg.de