Norwegian Star

Die schiffsdaten

Schiffsname: Norwegian Star
Reederei: Norwegian Cruise Line
Flagge: Bahamas
Heimathafen: Nassau

Bau:
Baujahr: 2001
Bauwerft: Meyer Werft, Papenburg, Deutschland
Baunummer: 648
Kiellegung: 23. Juni 2000
Stapellauf: 15. Juni 2001
Taufe: 17. November 2001 durch Angela Perez Baraquio in Miami

Schiffsdaten:
IMO-Nr.: 9195157
Vermessung: 91.740 BRZ
Länge: 294,13 m
Breite: 32,20 m
Tiefgang: max. 8,20 m

Decks: 11
Restaurants: 17
Bars: 15
Kabinen: 1.122
Passagieranzahl: 2.244 (max. 2.846)
Crew: 1.031

Anlaufstatistik:
nächster Besuch in Hamburg: ???
letzter Besuch in Hamburg: ---
Anläufe in Hamburg insgesamt: 0

Erstanlauf in Hamburg: ---
Erstanlauf in Kiel: ---
Erstanlauf in Warnemünde: 8. Mai 2013

an Bord:
29. August 2015 Schiffsbesichtigung in Warnemünde

Historie:
ehemalige Schiffsnamen: SuperStar Libra (2000)
ehemalige Reedereien: ---

Schwesternschiff:
Norwegian Dawn (Bj. 2002)

Geschichte des Schiffes:
Ursprünglich sollte das Schiff für Star Cruises als SuperStar Libra gebaut werden.
Doch nachdem Star Cruises NCL übernommen hatte, wurde dass Schiff an NCL weitergegeben.
Daher wurde das Schiff noch während des Baus umbenannt.
Die Taufe fand feierlich in Miami zusammen mit einem weiteren NCL Schiff, der Norwegian Sun, statt.
Bei starkem Wind sind am 17. September 2012 die Taue des Schiffes im Hafen von King`s Wharf gerissen, danach stieß die Norwegian Star mit der Explorer of the Seas zusammen. Beide Schiffe wurde leicht beschädigt und konnten ihre Routen fortsetzen.
Vom 2. bis zum 16. März 2015 wurde das Schiff auf der Grand Bahama Werft in Freeport umfangreich modernisiert und renoviert.
Am 8. April 2015 musste NCL eine Reise der Norwegian Star absagen, da ein Defekt an einer der Azipod-Antriebsgondeln festgestellt wurde.
Nachdem es seit Dezember 2016 immer mal wieder Probleme mit den Azipods gab, fiel der Azipod-Antrieb am 10. Februar 2017, vor der australischen Küste, komplett aus und das Schiff blieb liegen. Schlepper mussten das Schiff in den Hafen von Melbourne ziehen. Die laufende Reise musste abgebrochen werden. Am 14. Februar 2017 konnte das Schiff nach erfolgreicher Reparatur Melbourne wieder verlassen.
Vom 7. bis zum 23. Mai 2018 wurde das Schiff auf der Chantier Naval de Marseille Werft umfangreich modernisiertund renoviert.
Vom 18. Mai bis zum 2. Juni 2020 wurde das Schiff auf der Damen-Werft in Rotterdam umfangreich modernisiertund renoviert.
Vom 5. bis zum 15. Dezember 2020 wurde das Schiff auf der Chantier Naval Werft in Marseille modernisiert und renoviert.
Vom 19. Juli bis zum 10. August 2021 wurde das Schiff auf der Chantier Naval Werft in Marseille modernisiert und renoviert.
Liegeplätze während der Corona-Pandemie:
Miami (30.3.-11.4.20)
Tampa (15.-23.4.20)
Reede Bahamas (25.4.-2.5.20)
Southampton (15.5.20; 5.6.-12.9.20)
Civitavecchia (19.9.-1.10.20; 14.10.-19.11.20)
Neapel (2.-12.10.20; seit 13.8.21)
Toulon (21.11.-4.12.20; 16.12.20-19.2.21)
Genua (20.2.21-18.7.21; 11+12.8.21)

Bilder:

Die Norwegian Star am 4. Juni 2017 in Venedig.

Die Norwegian Star am 26. Juni 2016 in Warnemünde.

Die Norwegian Star am 29. August 2015 in Warnemünde.

Die Norwegian Star am 27. Juni 2015 in Warnemünde.

Die Norwegian Star am 10. Juli 2013 in Warnemünde.

Innenaufnahmen:

Copyright Sven Hänke Kreuzfahrtschiffehamburg.de