Sea Dream I

Die schiffsdaten

Schiffsname: Sea Dream I
Reederei: Sea Dream Yacht Club
Flagge: Bahamas
Heimathafen: Nassau

Bau:
Baujahr: 1984
Bauwerft: STX Europe, Turku, Finnland
Baunummer: 466
Kiellegung: 3. Mai 1983
Stapellauf: 12. Juli 1983
Taufe:

Schiffsdaten:
IMO-Nr.: 8203438
Vermessung: 4.260 BRZ
Länge: 104,80 m
Breite: 14,60 m
Tiefgang: max. 4,17 m

Decks: 5
Restaurants: 2
Bars:
Kabinen: 54
Passagieranzahl: 112
Crew: 89

Anlaufstatistik:
nächster Besuch in Hamburg: ???
letzter Besuch in Hamburg: 31. Mai 2014 Überseebrücke
Anläufe in Hamburg insgesamt: 2

Erstanlauf in Hamburg: 28. Mai 2011
Erstanlauf in Kiel: ---
Erstanlauf in Warnemünde: ---

Historie:
ehemalige Schiffsnamen:
Sea Goddess I (1984 - 1999)
Seabourn Goddess I (2000 - 2001)
ehemalige Reedereien:
Sea Goddess Cruises (1984 - 1986)
Cunard Line (1986 - 2000)
Seabourn Cruise Line (2000 - 2001)

Schwesternschiff:
Sea Goddess II (Bj. 1986), heute als Sea Dream II im Einsatz

Geschichte des Schiffes:
Gebaut wurde das Schiff für Sea Goddess Cruises.
Ab 1986 fuhr das Schiff im Charter für Cunard Line, welche das Schiff im Juni 1996 kauften.
Von Januar 2000 bis 31. August 2001 fuhr das Schiff für Seabourn als Seabourn Goddess I.
Seit dem 31. August 2001 fährt das Schiff als Sea Dream I über die Weltmeere.
Im Mai 2009 wurde das Schiff auf der Naval Rocha Werft in Lissabon umfangreich modernisiert und renoviert.
Vom 14. bis zum 30. Mai 2014 wurde das Schiff auf der Bredo-Werft in Bremerhaven umfangreich modernisiertund renoviert.
Am 1. September 2016 gab es auf dem Schiff vor der Amalfi-Küste einen Maschinenbrandraum. Passagiere und Besatzung konnten unversehrt gerettet werden. Die Fähre Isala de Volcano brachte die Menschen nach Neapel. Das Schiff wurde anschließend nach Neapel geschleppt.
Vom 9. September bis zum 25. Oktober 2016 erfolgte die Reparatur des Schiffes auf einer Werft in Neapel.
Vom 1. bis zum 15. November 2018 wurde das Schiff auf der Naval Rocha Werft in Lissabon umfangreich modernisiert und renoviert.
Vom 21. Juni bis zum 1. Juli 2021 wurde das Schiff auf der Fiskerstranda Vard umfangreich modernisiert und renoviert.
Liegeplätze während der Corona-Pandemie:
Bridgetown (22.-26.3.20; 16.11.-2.12.20)
Lissabon (14.4.-8.5.20)
Rotterdam (11.+12.5.20)
Alesund (15.5.-19.6.20; 18.12.20-21.6.21)
Oslo (7.9.-11.10.20)
Vom 19.6. bis 7.9.20 sowie vom 11.10. bis zum 16.11.20 war das Schiff kurzzeitig wieder im Einsatz.
Am 7. Juli 2021 nahm das Schiff seinen Betrieb in Oslo wieder auf.

Bilder:

Die Sea Dream I am 28. Mai 2011 in Hamburg.

Copyright Sven Hänke Kreuzfahrtschiffehamburg.de