Serenade of the Seas

Die schiffsdaten

Schiffsname: Serenade of the Seas
Reederei: Royal Caribbean Cruise Lines
Flagge: Bahamas
Heimathafen: Nassau

Bau:
Baujahr: 2003
Bauwerft: Meyer Werft, Papenburg, Deutschland
Baunummer: 657
Kiellegung: 18. Februar 2002
Stapellauf: 20. Juni 2003
Taufe: 22. August 2003 durch Whoopi Goldberg in New York

Schiffsdaten:
IMO-Nr.: 9228344
Vermessung: 90.090 BRZ
Länge: 293,20 m
Breite: 32,30 m
Tiefgang: max. 8,50 m

Decks: 12
Restaurants: 11
Bars: 14
Kabinen: 1.050
Passagieranzahl: 2.100 (max. 2.500)
Crew: 850

Anlaufstatistik:
nächster Besuch in Hamburg: ???
letzter Besuch in Hamburg: ---
Anläufe in Hamburg insgesamt: 0

Erstanlauf in Hamburg: ---
Erstanlauf in Kiel: ---
Erstanlauf in Warnemünde: 18. Juni 2015

Historie:
ehemalige Schiffsnamen: ---
ehemalige Reedereien: ---

Schwesternschiffe:
Radiance of the Seas (Bj. 2001)
Brilliance of the Seas (Bj. 2002)
Jewel of the Seas (Bj. 2004)

Geschichte des Schiffes:
Die Serenade of the Seas ist das dritte von vier Schiffen der Radiance-Reihe von RCCL.
Die Serenade of the Seas wurde vom 20. November bis zum 7. Dezember 2012 bei der Navantia Werft in Cadiz umfangreich renoviert und modernisiert.
Am 23. Januar 2015 gab es einen Wasserrohrbruch an Bord des Schiffes. Dabei wurde eine Stromanlage beschädigt und in dem Teil des Schiffes fiel das Licht aus. Mit einem Tag Verspätung wurde die Reise gestartet.
Vom 1. bis zum 12. November 2017 wurde das Schiff auf der Grand Bahama Werft in Freeport umfangreich modernisiert und renoviert.
Liegeplätze während der Corona-Pandemie:
Bridgetown (23.3.20-7.4.21; 8.-16.5.21)
Kingstown (9.4.21; 16.4.-7.5.21)
Castries (10.-13.4.21)
Miami (22.-24.5.21; 12.+13.6.21)
Reede Bahamas (25.5.-11.6.21)
Seattle (11.-18.7.21)
Am 19. Juli 2021 nahm das Schiff seinen Betrieb in Seattle wieder auf.

Bilder:

Die Serenade of the Seas am 17. Juni 2016 in Warnemünde.

Die Serenade of the Seas am 30. Juni 2015 in St.Petersburg.

Copyright Sven Hänke Kreuzfahrtschiffehamburg.de