Marella Explorer

Die schiffsdaten

Schiffsname: Marella Explorer
Reederei: Marella Cruises
Flagge: Malta
Heimathafen: Valetta

Bau:
Baujahr: 1996
Bauwerft: Meyer Werft, Papenburg, Deutschland
Baunummer: 638
Kiellegung: 25. Mai 1995
Stapellauf: 14. September 1996
Taufe: 17. Mai 2018 durch Sue Stewart und Mandy Galloway in Palma de Mallorc

Schiffsdaten:
IMO-Nr.: 9106297
Vermessung: 77.713 BRZ
Länge: 263,90 m
Breite: 32,20 m
Tiefgang: max. 7,70 m

Decks: 10
Restaurants: 8
Bars: 11
Kabinen: 974
Passagieranzahl: 1.948 (max. 2.725)
Crew: 780

Anlaufstatistik:
nächster Besuch in Hamburg: ???
letzter Besuch in Hamburg: 17. August 2017 Altona
Anläufe in Hamburg insgesamt: 44

Erstanlauf in Hamburg: 15. Mai 2009
Erstanlauf in Kiel: 1. Juni 2009
Erstanlauf in Warnemünde: 30. Mai 2001

an Bord:
23. August 2015 Schiffsbesichtigung in Hamburg
vom 23. November bis zum 7. Dezember 2016 Asien mit Vietnam&Malaysia (Singapur, Ko Samui, Phu My, Port Klang, Langkawi, Phuket, Penang)

Historie:
ehemalige Schiffsnamen:
Galaxy (1996 - 2008)
Celebrity Galaxy (2008 - 2009)
Mein Schiff (2009 - 2010)
Mein Schiff 1 (2010 - 2018)
ehemalige Reedereien:
Celebrity Cruises (1996 - 2009)
TUI Cruises (2009 - 2018)

Schwesternschiffe:
Century (Bj. 1995), heute als Marella Explorer 2 im Einsatz
Mercury (Bj. 1997), heute als Mein Schiff 2 im Einsatz

Geschichte des Schiffes:
Das Schiff ist das zweite von drei Schiffen aus der Century-Reihe für Celebrity Cruises.
2009 übernahm die neugegründete Gesellschaft TUI Cruises das Schiff und taufte es im Mai 2009 auf den Namen Mein Schiff um.
Die Taufe erfolgte am 15. Mai 2009 durch Ina Müller in Hamburg.
Die Umbauarbeiten wurden auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven durchgeführt.
Nach der Übernahme des zweiten Schiffes als Mein Schiff 2 wurde das Schiff in Mein Schiff 1 umbenannt.
Vom 13. - 22. April 2012 wurde das Schiff auf der Werft in Marseille modernisiert und renoviert.
Vom 24. April bis zum 2. Mai 2014 wurde das Schiff auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven umfangreich modernisiertund renoviert.
Am 10. August 2014 rammte ein anderes Schiff die Mein Schiff 1 am Bug. Nach der üblichen Kontrolle undeiner Delle im Bug konnte das Schiff mit leichter Verspätung wieder in Bergen ablegen.
Am 12. Oktober 2014 brach ein kleines Feuer im Maschinenraum des Schiffes aus. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.
Vom 10. bis zum 13. Mai 2016 wurde das Schiff auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven routinemäßig gewartet.
Vom 23. April bis zum 4. Mai 2017 wurde das Schiff auf der Palumbo-Werft in Valletta umfangreich modernisiert und renoviert.
Am 11. April 2018 beendete das Schiff seine letzte Reise als Mein Schiff 1 für TUI Cruises.
Vom 14. April bis zum 13. Mai 2018 wurde das Schiff auf der Navantia-Werft in Cadiz auf ihren Einsatz bei Marella Cruises vorbereitet und umfassend modernisiert und renoviert.
Vom 11. Oktober bis zum 3. November 2019 wurde das Schiff auf der Damen-Werft in Brest umfangreich modernisiert und renoviert.
Liegeplätze während der Corona-Pandemie:
Las Palmas (17.3.-7.4.20)
Southampton (16.-18.4.20; 18.-24.6.20; 18.-24.6.21)
Reede Portsmouth (18.4.-4.6.20)
Reede Portland (3.7.20-17.6.21)
Am 25. Juni 2021 nahm das Schiff in Southampton den Betrieb wieder auf.

Bilder:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Mein Schiff 1 am 5. Dezember 2016 in Penang.

Die Mein Schiff 1 am 4. Dezember 2016 in Phuket.

Die Mein Schiff 1 am 28. November 2016 in Phu My.

Die Mein Schiff 1 am 26. November 2016 in Koh Samui.

Die Mein Schiff 1 am 23. November 2016 in Singapur.

Die Mein Schiff 1 am 23. August 2015 in Hamburg.

Die Mein Schiff 1 am 27. Juni 2014 in Kiel.

Die Mein Schiff 1 am 12. Mai 2013 in Hamburg.

Die Mein Schiff am 29. August 2010 in Kopenhagen.

Innenaufnahmen:

Copyright Sven Hänke Kreuzfahrtschiffehamburg.de